HALLER BLOG

Eingetragen am 27.06.2017

Als wir vor ein paar Wochen in der Nähe von Dresden in einem richtig netten u. leckeren Burgerladen waren, konnte ich dort eine selbst gemacht Gurkenlimo probieren #saulecker! Da die Inhaberin nicht mit dem Rezept rausrücken wollte, ab nach Hause und selbst ist der Mann/Frau. Anbei folgt das entworfene Rezept für einen leckeren sommerlichen Limo-Sirup, der mit Mineralwasser aufgegossen und wahlweise mit GIN oder auch gerne mit Prosecco verfeinert werden kann.

Ich freue mich dass der Drink beim letzten Grillkurs sehr gut angekommen ist und will euch jetzt nicht länger auf die Folter spannen...

Was braucht ihr alles für ca. 1 Liter Sirup:

1x Gurke (die länglichen Schlangengurken)
20 g frische Basilikum Blätter (guter halber Topf)
1L Wasser
Saft einer Zitrone
Saft einer Limette
600 g Zucker

So jetzt wird gekocht...

 ..1. Gurke und Basilikum ordentlich waschen (nehmt Bio Qualität, da die Schale der Gurke und das Basilikum komplett gemixed wird).

20170628_155202__a72ee28fac90588a5da8f6a18c653e4f.jpg

 ..2. einmal die Gurke ( 4-5 cm stücke) ungeschält in einen Mixer und die Basilikumblätter einfach mit dazu geben und schön durchmixen.

20170628_155235__de028c12c05d2ad842a7e80fcd439929.jpg

 ..3. Als nächstes das Gemixte in einen großen Topf geben und mit einem 1 Liter Wasser, sowie dem Saft einer Limette und einer Zitrone zugeben und kurz aufkochen lassen. (sollte etwas blubbern und am besten funktioniert das auf euerm Seitenkocher am Grill #spaßmusssein)
 ..4. Jetzt den Seitenbrenner/Herd aus und ca. 1 Stunde im Kochtopf ziehen lassen.
 ..5. Nachdem der Brei ordentlich durchgezogen ist, das ganze durch ein feines Sieb (sollte wirklich fein sein!!,ich hatte gerade ein Rösle Küchensieb fein zur hand) abgießen. Das Gurkenwasser zurück in den Topf geben und Zucker (600g) unterrühren bis er sich aufgelöst hat und erneut 5-7 Minuten sprudelnd aufkochen lassen.
 ..6. Den gekochten Sirup in saubere Flaschen (wir haben dazu spezielle Einmach-Flaschen mit Bügelverschluss) abfüllen und schnell verschließen.

Im Kühlschrank gelagert hält sich der Sirup i.d.R ein paar Wochen.

Jetzt wird gemixed, am besten serviert sich die Limo in einem schicken Maison Jar (gibts natürlich bei uns). Die Gläser fassen ca. 400ml wenn die Hälfte des Glases mit Eis aufgefüllt ist. D.h. 

  • Glas zur Hälfte mit Eis füllen
  • ca. 3cl des Sirups dazugeben (Außgießer aus dem Cocktail Bedarf, gibts natürlich bei uns, auf die Sirup flasche und bis 3 zählen ;-))
  • falls man GIN dazu möchte, noch ca. 4cl GIN dazu geben. (mein Favorit Monkey47 aus dem Schwarzwald)
  • den Rest des Glases mit Sprudelwasser (Soda) auffüllen (falls man das ganze mit Prosecco möchte, den GIN weglasse und 50/50 Wasser und Prosecco aufgießen)

Das wars, am Ende haben wir einen richtig sommerlichen leckeren Drink, der perfekt zum Grillen oder einfach so bei schönem Wetter perfekt passt.

20170628_155056__8458a3ef56405e1e7f52382c431ac0c6.jpg

In diesem Sinne, cheers #prost
Euer Michael

PS ich könnt mir vorstellen, das ganze funktioniert auch ziemlich gut in einem Thermomix! #ishalddannnichtsocool


weiter lesen...


Erster Kontakt mit ätherischen Ölen

Wie bei vielen Menschen, kannte auch ich die ätherischen Öle, bis vor einem Jahr, nur als Zusatz in meiner Duftlampe. Und dabei waren es einzig die Zitrusdüfte, wie Zitrone oder Orange, die ich hierfür benutzt habe.
Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch relativ wenig über die vielseitige Wirkung der zahlreichen ätherischen Öle!


Weiterbildung über die äth. Öle und Primavera

Das sollte sich bald ändern! Durch meine Arbeit im Reformhaus, wo wir ein großes Sortiment der Firma Primavera führen, und mehrere Schulungen, darunter auch ein 2-Tages Seminar, lernte ich die Firma Primavera genauer kennen. Ich war begeistert von den zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten, und den vielen Beispielen aus der Praxis.  Eine Dame erzählte von einem Fahrradunfall , bei dem Sie schwere Hautverletzungen im Gesicht erlitten hatte. Dank der Behandlung dieser Verletzungen mit den äth. Ölen , sah man davon so gut wie gar nichts mehr. Das zeigte mir, was tatsächlich möglich ist!

Deshalb möchte ich nun 3 Öle vorstellen.

Lavendelöl

Ist bekannt für seine ausgleichende, beruhigende und schlaffördernde Wirkung. Was aber neu für mich war, und gleichzeitig sehr faszinierend, ist die desinfizierende Wirkung, und die Anwendung bei Verbrennungen, offenen Wunden und Hautpilz. Das hat mich neugierig gemacht, und seitdem wird auch bei mir, jedes kleine ´Wehwechen´mit Lavendelöl behandelt. Ich bin mehr als überzeut von der Wirkung!

Primavera LavendelLavendel fein bio*
Duftwirkung: ausgleichend, stimmungshebend

Pfefferminzöl

Ist das klassische ´Kopfschmerzenöl ´, und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das es wirkt ! Verwendung findet es auch zum desinfizieren der Raumluft, gerade jetzt in der Erkältungszeit. Nachweisbar ist es nämlich so, das es die Menge der Bakterien in der Luft verrringert, und zwar enorm. Ebenfalls sehr wirksam ist das Pfefferminzöl bei Magen – Darm Krämpfen. Allerdings sollte es hier nicht für Kinder unter 6 Jahren verwendet werden!

Leichter lernen

Ist eine Duftmischung aus Zitrone, Grapefruit, Orange u. a.  Es wird angewendet zur Förderung der Konzentration und Motivation. Wenn es auf einen Duftstein getropft, oder das Duftspray verwendet wird, ist es einfach in der Anwendung, und vor allem ungefährlich. Das ist hier besonders wichtig, da Leichter lernen oft bei Kindern zum Einsatz kommt. Es wurde bei Tests in Schulklassen festgestellt, das die Kinder auch ausgeglichener waren. Somit ist dieses Öl in Schulzeit und Prüfungsstress der perfekte Begleiter!

Primavera Leichter Lernen
Leichter lernen Duftmischung
Duftwirkung: motivierend

Besucht uns in Waldkirchen

Am Ende möchte ich noch erwähnen, das dieser Beitrag nur ein sehr kleiner Auszug ist. Vor allem auf dem 2 – Tages Seminar durften wir erfahren, das man mit diesem Thema viele Tage füllen könnte.

Wie am Anfang bereits geschrieben, haben wir ein umfangreiches Sortiment an ätherischen Ölen, aber auch an Zubehör wie Duftlampen, Duftsteine….

Wenn Ihr also in die Welt von Primavera eintauchen wollt, würden wir uns freuen, wenn Ihr uns bei Haller im Reformhaus besucht.


Autor:
Maria Bayer
(Reformhausspezialist u. Mutter aus Leidenschaft)
Maria Bayer Avatar

weiter lesen...

Eingetragen am 26.12.2016

Ein Tag ohne Schokolade ist möglich, aber sinnlos.

Portionen: 4

Dauer: Vorbereitung ca. 10-15 Minuten, Grillzeit ca. 15-20 Minuten

Quelle: www.weber.com

Zutaten:

  • 100g Butter
  • 130g Dunkleschokolade
  • 150g Zucker
  • 4 Eier
  • 50g Weizenmehl
  • Butter oder neutrales Öl (zum einfetten des Geflügelhalter Weber® Style™)
  • 50-100g weiße Schokolade zum Garnieren (in kleine Stücke schneiden, da die Schokolade so schneller schmilzt)

Zubehör: Geflügelhalter Weber® Style™

Grillmethode:  indirekt ca. 180 Grad

Dann kanns losgehen:

  1. In der Küche
    dunkle Schokolade, Butter und Zucker bei schwacher Hitze in einem kleinen Kochtopf zum Schmelzen bringen. Es empfiehlt sich, die Schokolade zuletzt in den Topf zu geben, sodass sie nach unten in die heiße Butter und den Zucker schmilzt. So lässt sich am besten vermeiden, dass die Schokolade zu heiß wird und zu kochen beginnt. Kochtopf vom Grill nehmen und Eier einschlagen, Mehl einsieben und die Mischung gründlich schlagen. Geflügelhalter leicht mit Butter oder neutralem Öl einfetten und die Schokoladenmischung einfüllen. Bis zum Backvorgang gekühlt halten. Weiße Schokolade zerkleinern.

    20161226_155600__e8d7c66a47ccd205a7178f35f485a8e9.jpg
  2. Am Grill
    Grill auf indirekte Hitze einstellen, ca. 180 °C.
    Geflügelhalter und Kuchen in die Mitte des Rosts stellen und 15 bis 20 Minuten lang backen. Der Kuchen sollte nach der Entnahme idealerweise in der Mitte noch etwas weich sein. Die zerkleinerte Schokolade in den Behälter des Geflügelhalters geben, sodass sie schmilzt, während der Kuchen allmählich abkühlt (da die Form ohnehin noch warm ist, schmilzt die Schokolade perfekt wenn man mit einem kleinen Löffel etwas umrührt). Den Kuchen warm servieren.

    20161226_155630__2d7ef4f81e12d7c7677b42941e676cb4.jpg

weiter lesen...


Waldkirchen. Und dann halte ich die Urkunde in meinen Händen. Kein Geringerer als Steffen Eichhorn, seines Zeichens zweifacher deutscher Grillmeister, hat mir diese Auszeichnung gerade überreicht. Ein großer Moment für mich – sind Ehrungen in meinem bisherigen Leben doch eher die Ausnahme gewesen. Gerade in meiner Schulzeit war ich deshalb durchaus ein bisschen neidisch auf meine Freunde, die oftmals vor allem sportliche Erfolge feiern durften. Liebe Schulkameraden, aufgepasst! Ab sofort bin ich erfolgreicher Absolvent des Weber-Grillseminars bei Haller in Waldkirchen – ein Award, der fast schon mit einem akademischen Grad gleichzusetzen ist. Gegrillter Lachs, Rindersteak medium, indirekte Hitze – stellten diese Begrifflichkeiten noch bis vor Kurzem für mich nur „böhmische Dörfer“ dar, bin ich nun absoluter Profi, aufgestiegen in den siebten Grill-Himmel.

Doch zugegeben: Die Bezeichnung „Profi“ muss an dieser Stelle relativistisch betrachtet werden. Denn das Kochen – also die Kombination verschiedenster Zutaten zu etwas, das am Ende meistens richtig gut ausschaut und auch schmeckt – gehörte bis dato zu dem Teil meines Lebens, den ich gerne anderen überlassen habe. Meine Omas, meine Mutter und meine Freundin können das doch viel besser – und denen macht es sogar Spaß, ihren Enkel, Sohn bzw. Freund kulinarisch zu verwöhnen.

webergrillseminarhaller32600x400__571250187517cdd9181d0dffbe22d07b.jpg

So wird das gemacht! Referent beim Weber-Grill-Seminar war
kein Geringerer als der zweifache deutsche Grillmeister Steffen Eichhorn. 

Einige stehen kurz vor dem ersten Michelin-Stern

Beim Grillen jedoch, ja, da schlägt meine große Stunde. Männersache. Bewaffnet mit einem frisch-gezapften Bierchen und einer ewig großen Grillzange übernehme ich immer gerne diesen Part der Verköstigung meiner Familie – wobei sich, offen gestanden, auch diese Sparte der Kochkunst auf das Auflegen und Wenden von Fleisch, Würstchen und Gemüse beschränkt. Welches Steak man wie lange mit welcher Temperatur grillen muss, damit’s am Ende so aussieht wie eben mal aus dem Iron-Smoker gepellt? Keine Ahnung! Wie man welche Hitzestufe des Holzkohlegrills optimal nutzen kann? Was weiß ich!
Dementsprechend einsam fühle ich mich zunächst beim Grillseminar auf der Dachterrasse von Haller in Waldkirchen. Zig verschiedene Gas- und Holzkohle-Grills stehen bereit. In einem Extraraum, einer Art Showküche, warten unterschiedliche Fleischsorten sowie Gemüse, Fisch und Obst darauf, verarbeitet zu werden. Ja, richtig gelesen! Grillen hat nicht nur was mit Fleisch, Würstchen und vielleicht etwas Grillkäse zu tun. Und ja, beim Grillen gibt es auch ein „Vorspiel“ in der Küche. Ich bin leicht verwirrt – und checke deshalb erst einmal mein näheres Umfeld ab. Insgesamt 18 weitere Hobbyköche nehmen am Seminar teil. Einigen sieht man’s direkt an, dass sie kurz vor dem ersten Michelin-Stern stehen. Andere wiederum wirken eher hilflos – so wie ich. Das macht Mut. Jedoch nicht übermäßig viel.

Tranchieren, filetieren, Mango-Chutney – Prost Mahlzeit

Die äußere Erscheinung von Steffen Eichhorn – der Grill-Guru ist ein wahrer Riese – trägt auch nicht gerade dazu bei, mich sicherer zu fühlen. Im Gegenteil: Die Nervosität steigt. Und das nicht nur aufgrund der körperlichen Ausmaße des gebürtigen Franken in Verbindung mit so einigen Tätowierungen am Arm und einer tiefen Stimme. Sondern auch, weil er bereits in seiner Begrüßung einige Worte in den Raum schmeißt, die ich so noch nie gehört habe. Tranchieren, filetieren, Mango-Chutney. Prost Mahlzeit.

Nachdem uns der zweifache deutsche Grillmeister die einzelnen Vorbereitungsstationen erklärt hat, sind nun wir an der Reihe. Es wird gegrillten Lachs, Rindersteaks, einen Rollbraten und ein Apfel-Dessert geben. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. In Gedanken versunken merke ich gar nicht, dass sich die meisten Teilnehmer bereits ans Werk machen. Welch ein Pech! Zwar biete ich noch meine „Hilfe“ (wenn man es denn so nennen kann) an – doch irgendwie bleibe ich am Ende arbeitslos. Egal. Steaks ahead!

webergrillseminarhaller29600x400__d1cb396167b7242b443813cdffb8bae7.jpg

Bis zum Weber-Grillseminar bei Haller in Waldkirchen wusste Hog’n-Redakteur
Helmut Weigerstorfer, der ebenfalls daran teilgenommen hat, nicht, dass es ein „Grill-Vorspiel“ in der Küche gibt.

Besondere Geschmacksnote durch das Zedernholz

Geschäftig versuche ich mit meiner Kamera die Szenerie festzuhalten. Nebenbei mache ich mir Notizen. Meine Devise: Nur nicht auffallen. Und ganz nebenbei einige Dinge von den Teilnehmern in Erfahrung bringen. Bernhard zum Beispiel hat einen Weber-Grill beim Schafkopfen gewonnen. Er ist zwar bereits ausgewiesener Hobbykoch, möchte nun aber weitere Kniffe lernen. Die Brüder Christoph, Tobias und Josef – wie sich bald herausstellt: die Gaudi-Abteilung des Abends – hantieren sehr geschickt mit den gefährlich funkelnden Messern. „Das machen wir öfter – zum Beispiel beim Straßenfest in der Hemerau“, erklären sie und grinsen. Daneben schneidet ein weiterer Christoph die Zwiebeln. Er hat das Seminar zum Geburtstag geschenkt bekommen und erklärt mir fachmännisch, dass man beim Zwiebelschneiden nicht durch die Nase atmen darf – dann würde man auch keine tränenden Augen bekommen. Eifrig notiere ich mir diesen Tipp – „Wissen für Angeber“, das ich meinen Daheimgebliebenen demnächst kredenzen will.

Dann ist es endlich soweit: Der erste Grilldurchgang steht an. Der Lachs liegt bereit. Steffen Eichhorn berichtet vorerst darüber, dass bei der Befeuerung eines Holzkohlegrills viel Geduld gefragt sei. Die Briketts müssten ordentlich durchgegrillt, also „weiß“ sein, bevor man mit dem eigentlichen Grillvorgang beginnen könne. Benötige man große Hitze, muss man die Lüftung öffnen – klingt logisch. So erhält das Feuer den nötigen Sauerstoff, um richtig „Gas“ geben zu können. Bis zu 200 Grad sind möglich. Diese Temperatur erreicht man auch mit einem Gasgrill. Den Mythos, man schmecke beim fertigen Gericht den Unterschied zwischen Gas- und Holzkohlegrill dementiert Eichhorn vehement. Mehrere Blindverköstigungen hätten dies widerlegt. Schon wieder was dazugelernt. Läuft! Der Lachs wird auf Zedernholz gegrillt. Ich erfahre, dass man Fisch nie direkt, also über offenem Feuer grillen soll. Die in der Zeder verborgenen Öle sorgen zudem für eine besondere Geschmacksnote.

Ein Moment, der mich an den Großteil meiner Schulzeit erinnert

Nach diesem aus meiner Sicht doch recht theoretischen Abschnitt schlägt nun endlich meine große Stunde. Ich bin an der Reihe – und kann jetzt mein vollstes Knowhow in den Kurs miteinbringen. Beim Essen! Der erste Gang wird serviert: gegrillter Lachs auf Mango-Chutney. Und ja, die bombastische Explosion nach dem ersten Bissen ist nicht in Worte zu fassen – obwohl das als Journalist und Anhänger der schreibenden Zunft eigentlich stets meine Aufgabe wäre. Kurz: Ich bin sprachlos – auch, weil ich damit beschäftigt bin, mein Teller vor eventuellen (jedoch freilich nicht vorhandenen) Angreifern zu schützen.

Auf Nachschlag verzichte ich – schließlich hatte ich bereits Blickkontakt zum Rindersteak aufgenommen. Doch halt! Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Bei Steffen Eichhorns Frage in die Runde, wer denn die Steaks punktgenau medium grillen möchte, heißt es für mich: Kuck ihm bloß nicht in die Augen! Stier in die Luft oder an die Wand! Denk an Gänseblümchen – und hoff‘, dass es jemand anderen erwischt. Irgendwie erinnert mich dieser Moment an den Großteil meiner Schulzeit – vor allem an den Moment, wenn es hieß: „Schauen wir mal, wen wir heute ausfragen…“

Meiner ersten deutschen Meisterschaft steht nichts mehr im Wege

Letztlich fällt die Wahl auf Judith, eine meiner Meinung nach erfahrene Köchin. Trotz der vorher bangen Momente bereue ich es fast schon ein bisschen, dass ich das Fleisch nicht „bearbeiten“ darf. Vor meinem geistigen Auge kredenze ich meiner gesamten Familie hervorragend gelungene Steaks, ernte wohlwollenden Applaus und eine Woche Befreiung von der Hausarbeit. Die tiefe Stimme von Steffen Eichhorn holt mich in die Realität zurück. Zunächst von mir als eher grimmigen Kerl abgestempelt, nehme ich nun mehr und mehr von seinem tiefsinnigen Humor Notiz. Außerdem steigt mein Respekt vor seinen „grillerischen Fähigkeiten“. Unter größter Hitze müsse jede Seite des Steaks genau eine Minute auf dem Grill braten – und danach in den sogenannten indirekten Bereich, um fertiggaren zu können. Nicht vergessen dürfe man dabei, dass das Fleisch im Anschluss noch etwas „ruhen“ soll. So könne es sein volles Aroma entfalten.

Apropos Ruhen: Nachdem ich den riesengroßen Fleisch-Berg auf meinem Teller genüsslich vertilgt habe, fühle ich mich so richtig reif fürs Kanapee. Steak mit gefüllten Champignons – ein Traum. Ich schwebe irgendwo zwischen glücklichen Rindern und einer Ansammlung von Pilzen auf einer Lichtung dahin, als mir mein Kollege Bernhard erklärt, dass er sich jetzt noch einmal Nachschub holen müsse. Ich kann ihn verstehen. Verzichte aber wiederum – schließlich steht der Rollbraten bereits in den Startlöchern bzw. brutzelt auf dem „Weber“. Unser Referent erklärt, dass man hierbei pro Kilo Fleisch mit einer Stunde Grillzeit rechnen dürfe. Langsam fügt sich in meinem Kopf das perfekte Grill-Schema zusammen. Gar nicht so einfach, denk ich mir. Doch meiner ersten deutschen Meisterschaft steht nichts mehr im Wege…

Und plötzlich sind Rammstein und Helmut Fischer zu Gast

Rollbraten mit Eintopf und Reis – obwohl ich ein durchaus kreativer Mensch bin, gehen mir an dieser Stelle die Superlative aus. Und plötzlich ist da Rammstein in meinem Kopf. „Muss ich auch mit der Ohnmacht kämpfen – ich esse weiter unter Krämpfen“, singe ich in Gedanken mit, während mir Frontmann Till Lindemann mitleidig auf die imaginäre Schulter klopft. Dieses Mal muss eine weitere Portion her. Hilft nix. Ich hab es mir ja auch verdient nach den vergangenen, ach so anstrengenden Stunden.

Mit letzten Kräften – und wahrscheinlich fünf Kilogramm mehr auf den Rippen – kämpfe ich mich zum letzten Theorieteil: der Nachspeise. Sie steht bei mir unter dem Helmut-Fischer-Motto: „A bissl wos geht immer!“ Es gibt überbackene Äpfel. Wusste gar nicht, dass man auch solche unfleischlichen Lustmacher auf den Grill betten kann. Steffen Eichhorn belehrt mich eines besseren. Hab ich schon erwähnt, dass dieser Mann mein neues, großes Vorbild ist? Vergessen sind frühere Idole wie Thomas Müller oder Basti Schweinsteiger…

Den kompletten Artikel findet ihr unter: http://www.hogn.de/2016/09/21/3-so-schauts-aus/ausprobiat-so-schauts-aus/auf-den-weber-fertig-los-grillseminar-bei-haller-in-waldkirchen/87495 

Vielen Dank nochmal an das Hog´n Team für den tollen Artikel!

weiter lesen...


Dry-Aged Schweinelenden-Steak mit grünem Spargel

Portionen: 2-3

Dauer: Vorbereitung ca. 10 Minuten, Grillzeit ca. 10-15 Minuten

Zutaten:

  • Dry-Aged Schweinelenden-Steak ca. 350-400g pro Steak (3-4cm dick)
    (Die Lende wurde 11 Tage trocken gelagert und kommt aus dem schönen Bayerwald nähe Lusen, bekommt man bei Metzgerei Maria Duschl)
  • 1 Bund grüner Spargel
  • grobes Meersalz (z.B. von Brecht)

Sauce Béarnaise:

  • 1 EL sehr fein gewürfelte Schalotten
  • 1 EL fein gehackte frische Estragonblätter
  • 2 EL trockener Weißwein oder trockener Wermut
  • 2 EL Weißweinessig
  • 125g Butter
  • 2-3 Eigelb

Zubehör: Kernthermometer

Grillmethode:  Direkt 180–260 Grad

Dann kanns losgehen:

  1. Die Schweinelende scharf angrillen, d.h. alles was der Grill hergibt aufheizen (Sear Station für Steaks ist hier optimal). Dazu habe ich auf einem Weber Genesis den linken Brenner + Sear Station auf Touren gebracht. Die Steaks für ca. 1 Minute auf beiden Seiten angrillen und im Anschluss ganz nach rechts auf den Rost zum fertiggaren legen - nicht vergessen seitlich an der dicksten Stelle des Steaks das Kernthermometer zu platzieren (Zielkerntemparatur 58-59 °C). Der Searbrenner wird ausgeschaltet und der linke Brenner kann auf ca. 3/4 zurückgeregelt werden.
  2. Liegt das Steak zum fertiggaren rechts auf dem Rost, kann man in der Zwischenzeit schon den Spargel angrillen. Diesen dazu einfach nach links auf den Rost, welcher noch mit dem Brenner befeuert wird, und nach ca. 4 Minuten wenden.
  3. In der Zwischenzeit wird die Sauce zubereitet. Schalotten, Estragon, Wein und Essig in einem kleinen Topf auf hoher Stufe aufkochen (funktioniert hervorragend auf dem Seitenkocher) und in 4-6 Min. auf etwa 2 EL reduzieren. Durch ein feines Metallsieb in eine kleine Schüssel gießen, die Zwiebeln im Sieb in eine zweite Schüssel umfüllen. Beide Schüsseln beiseitestellen.
  4. Die Butter in einem zweiten Topf auf mittlerer Stufe zerlassen und abkühlen lassen. Eigelb und die reduzierte Weinsauce mit dem Handrührer verquirlen, anschließend bei laufendem Motor in dünnem Strahl ein Drittel der Butter zugeben und weiter rühren, bis eine Emulsion entsteht. Die restliche Butter hinzufügen und die Zutaten bei hoher Geschwindigkeit in etwa 5 Sek. zu einer dicken, glatten Sauce verarbeiten. In eine hitzebeständige kleine Schüssel umfüllen, die Schalotten unterrühren, Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schüssel in eine Pfanne mit heißem (nicht kochendem) Wasser stellen und die Sauce Bérnaise darin warum halten.
  5. In der Zwischenzeit sollte das Steak die richtige Kerntemparatur von ca. 58-59 °C haben und der Spargel gar sein. Das ganze auf dem Teller schön anrichten und ggf. etwas grobes Meersalz und Steakpfeffer über Spargel und Steak geben. Über den Spargel darf gerne noch etwas Balsamico Reduktion gegeben werden.
20160623_110011__fe576e46318454e5a1118673f02644c6.jpg

weiter lesen...

Eingetragen am 17.06.2016

Apfel-Streusel mit Calvados

Portionen: 4

Dauer: Vorbereitung ca. 20 Minuten, Grillzeit ca. 20 Minuten

Zutaten:

  • 4 große Äpfel
  • 30g Zucker
  • 2 EL Calvados

Streusel:

  • 100 g brauner Zucker
  • 150 g Haferflocken
  • 150 g Mehl
  • 150 g Butter (Zimmertemperatur)
  • ½ TL Zimt

Zubehör: Alu-Tropfschale groß oder feuerfeste Auflaufform

Grillmethode: Indirekt 170 – 180 Grad

In der Küche:

  1. Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Auf dem Seitenkocher oder Herd die Hälfte der Äpfel mit dem Calvados und Zucker zu Mus einkochen. Herunternehmen, etwas abkühlen lassen und die restlichen Äpfel dazu geben. Die Masse in eine gefettete, feuerfeste Auflaufform füllen.
  2. Für die Streusel alle Zutaten gut vermengen und über die Äpfel geben.
  3. Grill für indirekte Hitze (170 - 180 °C) vorbereiten.
  4. Auflaufform indirekt auf den Grill stellen und etwa
    20 Minuten grillen, bis die Streusel goldbraun sind.

weiter lesen...

Eingetragen am 16.06.2016

Warmer Kartoffelsalat mit Pesto

Portionen: 4-6

Dauer: Vorbereitung ca. 20 Minuten, Grillzeit ca. 10-15 Minuten

FÜR DAS PESTO:

  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • 1 große Handvoll frischen Bärlauch
  • 4 EL ungesalzene Pistazienkerne
  • 5 EL Mayonnaise
  • 2 TL Weißweinessig
  • ½ TL grobes Meersalz
  • ¼ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

FÜR DEN REST:

  • 1 kg mittelgroße festkochende Kartoffeln, ungeschält, Schalen mit der Bürste gereinigt
  • Grobes Meersalz
  • 2 große rote oder gelbe Paprikaschoten
  • 2 EL Olivenöl
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 EL klein gezupfte frische Basilikumblätter (nach Belieben)

Zubehör: Gelochte Grillpfanne
Grillmethode: Direkte mittlere Hitze 175 – 230 Grad

In der Küche:

  1. Für das Pesto den Knoblauch in einer Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab zerkleinern. Bärlauch und Pistazien hinzufügen und alles fein hacken. Die Mischung in eine große Schüssel geben und mit den übrigen Zutaten vermischen.
  2. Die Kartoffeln achteln, in einen großen Topf geben und gut mit Wasser bedecken. 2TLSalz hinzufügen und aufkochen. Die Hitze reduzieren und die Kartoffeln 5—10 min. kochen, bis sie knapp gar sind. In der  Zwischenzeit die Paprikaschoten längs halbieren, Stielansatz, Samen und Trennhäute entfernen und die Paprika in etwa 3cm breite Stücke schneiden.
  3. Die Kartoffeln abgießen und zurück in den leeren Topf geben. Die Paprikastücke sowie 2 EL Öl und ½ TL Salz hinzufügen und alles gut vermischen.
  4. Den Grill für direkte mittlere Hitze vorbereiten. Die Grillpfanne etwa 10 min. über direkter mittlerer Hitze vorheizen. Sobald sie heiß ist, Kartoffeln und Paprika mit einem Löffel möglichst flach in der Pfanne verteilen. Über direkter mittlere Hitze bei geschlossenem Deckel 10—15 Min. grillen, bis die Kartoffeln auf allen Seiten knusprig braun und innen weich sind. Gelegentlich wenden. Das Gemüse in die Schüssel mit dem Pesto geben. Vorsichtig mischen, bis das Gemüse überall mit Pesto bedeckt ist. Mind. 5min. abkühlen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben mit Basilikum garnieren. Warm oder auf Zimmertemperatur abgekühlt servieren.

weiter lesen...


Wer den perfekten Drink für den Sommer zu Grill und BBQ sucht - hier aufgepasst!

Tony Mason (hier kommt auch der Name der entsprechenden Gläser her!) sei dank, dass er in seiner Bar ein Mixgetränk erfunden hat, dass aus Jack Daniel’s Whisky, Triple Sec, Sprite und einem Süß/Sauer-Mix bestand.

Wir wollen euch nicht länger auf die Folter spannen, hier die Mixanleitung zur beliebten "Lynchburg Lemonade".

20160603_104100__f725a42c5478d5816cf54ced0c6d33ce.jpg

Die mit Stoff-Version (alkoholisch):

- 1,5 cl Zitronensaft (Saft eines Zitronenachtels)
- 1,5 cl Limettensaft (Saft eines Limettenachtels)
- 4 cl Jack Daniel’s Tennessee Whisky (bzw. Bourbon Whisky wie Jim Beam o.ä.)
- 1 cl Triple Sec (Orangenlikör bzw. Cointreau)
- das ganze Glas schön mit Eiswürfeln füllen 
- Zitronenlimonade (z.B. Sprite oder 7 Up bzw. a gaibs Limo)
- Zitronen- und Limettenscheiben damit das ganze auch schick aussieht

So wirds richtig gemixed:
Das Glas zu hälfte mit Eiswürfeln aufüllen, Zitronen- und Limettenscheibe dazu, das restliche Glas mit Eiswürfeln füllen (natürlich sollte der Deckel noch zu schließen sein!). Zitronen- und Limettensaft mit Triple Sec und Whisky über das Eis ins Glas geben und den Rest mit Zitronenlimonade aufgießen (kurz durchmixen). FERTIG!
Achtung: Die Limo ist sehr süffig und man schmeckt den Alkohol nicht wirklich, somit "Kenne deine Grenzen!!" ;-)!

Die ohne Stoff-Version (antialkoholisch):

- einfach den Triple Sec und den Whisky weglassen und den Rest mit Limo auffüllen, ergibt eine wunderbar erfrischende Sommerlimonade

Viel Spaß beim mixen, Gruß euer Michael.

weiter lesen...


Am Freitag gings endlich los, ab nach Italien! Jeder kennt es, Familie mit Kind und das Auto ist komplett voll von unten bis oben. Wer aber im Urlaub nicht auf den Grillgenuss verzichten will, für den hat Weber den Go-Anywhere im Portfolio (wahlweise Gas oder Holzkohle). Mit seiner Abmessungen hat er genau die richtige Größe, um zwischen Koffer und Sandspielzeug Platz zu finden. Heißt natürlich nicht, dass ihr ihn für zu Hause nicht verwenden dürft. Besonders wenn es mal richtig schnell gehen soll, ist der Grill in kürzester Zeit einsatzbereit!

Für uns war klar, es sollte die Gas-Variante werden, da es bei uns immer schnell gehen muss. (Frauen und Hunger….ja die Männer unter euch wissen, wovon ich spreche! ;-))

Zur Montage:

Gibt’s nicht viel zu sagen, da er fast komplett montiert geliefert wird, d.h. Deckelgriff anschrauben, klappbare Füße einsetzen und fertig! (Das passende Montagewerkzeug ist im Lieferumfang enthalten)

Nicht vergessen sollte man natürlich die Gaskartusche (nicht im Lieferumfang), welche einfach am hinteren Ende des Gasreglers selbsterklärend angeschraubt werden muss. (DIN EN 417 ist übrigens der Gaskartuschen-Schraubgewindeanschluss. Die Kartuschen von Weber eignen sich sehr gut, da sie selbstschließende Gewindeköpfe haben und somit eine Kartusche ohne weiteres mehrmals verwendet werden kann.)

Hier muss man fairerweise dazu sagen, dass die Standfüße am Grill mit angeschraubter Kartusche nicht an geklappt werden können, d.h. einfach kurz runterdrehen und gut ists.

Kleiner Tipp: Ich habe den Grill schon zu Hause fertig zusammengesetzt und einmal richtig angeheizt, um sämtliche Industrierückstände zu verdampfen!

Zum Transport:

Füße nach oben klappen und schon ist der Deckel fest mit dem Grillunterteil verbunden und kann liebevoll wie eine Handtasche getragen werden. Wenn die Füße/Bügel nach unten geklappt sind und als Standfüße dienen, können diese noch mit einer kleinen Klammer fixiert werden. Dadurch ist ein sicherer Stand gewährleistet.

20160518_204737__5e618fc50bbc31397ae904d92397bc22.jpg

Zum Grilleinsatz:

Ist die Gaskartusche eingeschraubt, kann es auch schon mit einem einfachen Dreh auf die Zündposition des Reglers und einem Druck auf den Piezo-Zünder losgehen.

Das mittig platzierte Brennerrohr wird mit 1,9kw Leistung befeuert und hat richtig Dampf!

Das nachgerüstete Weber Deckelthermometer (nachmachen nur auf eigene Gewähr ;-), hier erlischt die Garantie für den Deckel des Grills) zeigt hier gut 280 Grad an, was durchaus realistisch ist!

20160518_205203__77391b3ec769d7d78d8ed0a4fc3f41db.jpg

ALSO aufpassen und schön dosiert den Regler hochdrehen, damit euch das Grillgut nicht weg glüht! (Die ersten Cevapcici waren GUT durch ;-))

Der Deckel kann im Übrigen mit den zwei kleinen, innenliegenden Haken schön am Grill eingehängt werden, d.h. zum einen ist der Deckel immer schön griffbereit und als Windschutz macht er auch noch ne richtig gute Figur.

20160518_205019__faaa05a28c895c301af13c1fc71bc5b7.jpg

Auf den Fotos wurden zwei Maiskolben gegrillt, die richtig saftig und super lecker waren. (zumindest dem Gesichtsausdruck von Mama und Kind zu entnehmen)

Egal ob es mediterranes Gemüse, Salsiccia Würste, Garnelen, Schwertfischfilet oder ein paar leckere Steaks waren, der Grill konnte allen Anforderungen gerecht werden!

Durch den speziell designten, porzellanemaillierten Grillrost (Grillfläche: 42x26cm, der Platz reicht locker für 2 ½ Personen) kann kein Fett oder Fleischsaft in den Brenner tropfen.

Zum Thema Reinigung:

Die Reinigung ist sehr einfach, in erster Linie muss ja der Rost gereinigt werden, d.h. abbürsten und fertig! Man kann ihn durch sein kompaktes Maß auch ohne Probleme in der Spülmaschine reinigen. Das Unterteil, in dem sich Fett und Fleischsäfte sammeln, kann ganz einfach mit etwas Küchenpapier ausgewischt werden. Bei stärkerer Verschmutzung kann der Deckel und das Grill-Unterteil mit sehr wenigen Handgriffen zerlegt und einfach mit etwas Spüli gereinigt werden, da der gesamte Grill porzellanemailliert ist. (Gasdrehregler mit Gaskartuschenaufnahme natürlich nur mit einem feuchten Tuch reinigen.)

Zum Thema Betriebskosten:

Der Gasverbrauch ist wirklich moderat: 7 Tage Urlaub bei 4-maligem Grillen auf dem Weber Gas Go-Anywhere und die Kartusche ist immer noch nicht ganz leer! Ich denke 1-2-mal sollte noch drin sein. Somit sind die 8,99 Euro für die Kartusche absolut verschmerzbar, denke ich. (Umrüstung auf große Gasflaschen wäre mit einem „3 in 1 Umrüst-Set auf große Gasflasche“ von Weber für 54,99€ möglich.)

20160518_204831__fdbdc10a1cf45e1a4a62650e263a034c.jpg

Zum Thema Erweiterungen/Pimpen:

-       Für die Gussrostliebhaber Link

-       3 in 1 Umrüst-Set auf große Gasflasche“ von Weber Link

-       Brennerabdeckung für den Go-Anywhere Gas Link

-       Schaschlik Halter / Mangal inkl. 10 Spießen Link

-       Thermometer Umbau Anleitung Link (Thermometer kann natürlich auch über uns bezogen werden)

Fazit zum Go-Anywhere Gas:

Schnell im Einsatz, kompakte Abmessungen und richtig Power! Obendrein noch schick als Männerhandtasche…was will man mehr!

Für Fragen schreibt uns einfach an info@haller-lifestyle.de oder besucht uns auf Facebook und Google+

Autor: Michael Pinker (Haller-Grillmaster)


weiter lesen...


LACHSFILET vom WEBER Zedernholzbrett

Das herrliche Filet kam bei uns am KARFREITAG auf den Tisch, für etwa 6 Personen. Als Beilage gabs noch etwas Kartoffel-Gratin.

Alles zum Lachs:

-         1,3kg Lachsfilet (ohne Gräten) am Stück mit Haut
-         etwas Salz
-         Pfeffer aus der Mühle
-         etwas gemischte Kräuter (zum dekorieren z.B. Blattpertersielie, Melisse oder Thymianzweig)

Alles zur Glasur/Lack :

-         2 EL mittelscharfen feinen Senf (am besten Dijonsenf)
-         2 EL Honig
-         Vanillemark von einer Schote

Zubereitung

1. Die Räucherbretter sollten gut 2 Stunden vor dem Grillen in Wasser eingeweicht werden.

2. Euren Grill für direkte/indirekte Hitze von etwa 165-200°C vorbereiten. (direkt um das Zedernholz zum Rauchen zu bringen und indirekt um den Fisch dann auf dem Holz zu garen.)

3. Der Lachs sollte kalt abgewaschen werden, dann trocken tupfen und salzen und pfeffern. Für die Glasur einfach den Honig mit Senf und Vanillemark verrühren.

4. Bei direkter Hitze das Zedernholz auf den Grillrost legen und warten, bis es anfängt zu knacken und zu rauchen. Dann die Räucherbretter umdrehen, den Fisch mit der Hautseite darauflegen und den Grill auf ca. 165°C indirekte Hitze reduzieren.

5. Der Lachs sollte insgesamt etwa 20-25 min. gegart werden. Zwischendrin immer wieder mit der Glasur bestreichen.

6. Die Kräuter kurz waschen und schütteln um sie vom Restwasser zu befreien. Zum Servieren die Kräuter über den Lachs geben und schön anrichten.

 

12523939_1068538603210764_9185064419904225363_n__d8ed0c008ec455f04e4568482fecb103.jpg12472272_1068538606544097_558366696670796838_n__84fbf891c44d7960a60ae098ecc20514.jpg12803270_1068538129877478_2682802104481122099_n__8e73370ccfea783a398c724b2ae07c20.jpg


weiter lesen...

Eingetragen am 20.03.2016

Flammkuchen vom Grill

auf dem Weber-Pizzastein

#DANKE: Wir möchten uns als erstes für den tollen Mega-Shopping-Samstag in Waldkirchen bei euch bedanken und euch natürlich die Rezepte nicht vorenthalten.

Zutaten (für 1 Portion=Blech):

für den Teig:

-         300g Mehl
-         125ml Mineralwasser
-         4EL Öl (geschmacksneutral)
-         1 Prise Salz

für den Belag (salzig):

-         1 Becher Creme Fraiche oder Schmand
-         50ml Milch
-         150g Speck
-         1 große Zwiebel

für den Belag (süß):

-         1 Becher Creme Fraiche oder Schmand
-         50ml Milch
-         1-2 Äpfel
-         Zucker-Zimt-Mischung

Zubereitung

Der Teig wird aus dem Mehl, Öl, Wasser und Salz zu einem glatten, nicht klebenden Teig verarbeitet. Sollte der Teig zu bröselig sein, etwas mehr Öl und Wasser hinzufügen. Das Mineralwasser macht den Teig etwas lockerer (Sprudel). Wenn der Teig klebt, etwas Mehl hinzugeben. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie in den Kühlschrank legen.

Den Grill für ca. 220-230°C indirekte Hitze vorbereiten. Den Pizzastein zum Aufheizen in den Grill geben.

Für den Belag:

Crème fraiche oder Schmand mit der Milch verrühren (damit es sich besser verteilen lässt). Zum Belegen den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf die Größe des Pizzasteins ausrollen (ca. 3 - 5 mm dick), anschließend ein Brett oder Blech mit Mehl oder Maisgrieß bestäuben und den Teig darauf legen. Durch den Grieß lässt sich der Teig dann schön lösen und auf den Pizzastein legen. Die Creme mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Teig verteilen und belegen.

Salziger Belag: Zwiebeln würfeln oder in Halbringe schneiden, den Speck in gleichgroße, feine Würfel schneiden. Speck und Zwiebeln gleichmäßig auf der Creme verteilen (nicht übertreiben, es backt nur sehr kurz!)

Süßer Belag: Die Äpfel Schälen und in dünne Scheibchen schneiden. Apfelscheiben nebeneinander auf den Teig legen und mit der Zimt-Zucker-Mischung bestreuen.

Grillen

Den belegten Teig auf den im Grill vorgeheizten Pizzastein legen und bei indirekter Hitze ca. 6-10 Minuten backen. (Deckel zu und immer wieder mal nachsehen, ob der boden am Rand schon gut braun ist, wenn ja, dann runter damit und sich schmecken lassen!) 

 

20160320_182829__52ee5a1360d1c42e97c80d9165264299.jpg20160320_182805__45e29d09bb9520a9e607f3eccd64f9b4.jpg


weiter lesen...

Eingetragen am 20.03.2016

Moink-Balls

vom Weber Grill

#DANKE: Wir möchten uns als erstes für den tollen Mega-Shopping-Samstag in Waldkirchen bei euch bedanken und euch natürlich die Rezepte nicht vorenthalten.

Jetzt aber zu den Fakten.

Zutaten (für 10 Kugeln)
:

-         500g Hackfleisch (gemischt oder nur Rindfleisch es sollten etwa 20% Fett enthalten sein, damit die Balls nicht zu trocken werden)
-         20 Scheiben Bacon
-         BBQ Sauce (in unserem Fall BBQ Sauce Original von BULLS-EYE)
-         10 Feta-Würfel (Patros ist hier eine gute Wahl oder einfach nen Gouda in Würfel)
-         Gewürzmischung (Oregano, Thymian, Paprika, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver, Salz, Pfeffer)

Zutaten Gewürzmischung (griechisch):
-         ½ EL Oregano
-         1 EL Thymian
-         ½ EL Knoblauchpulver
-         1 EL Zwiebelpulver
-         ½ EL Paprikapulver (edelsüss)
-         ½ TL Kreuzkümmel
-         Salz, Pfeffer nach Geschmack

Alle Zutaten gut vermischen und, wenn nötig, etwas kleiner mörsern.
Besonders gut eignen sich die aromatischen Bio-Gewürze von Brecht – erhältlich in unserem Reformhaus.

Geheimtipp: wenn man den süßlichen geschmack von Apfel mag, einfach den Feta durch geriebenen Apfel in der mitte ersetzten! (wird richtig schön saftig! :-))

Zubereitung

Bereiten Sie den Grill auf 140-160° indirekte Hitze vor. (geht übrigens auch ganz hervorragend mit nem Elektro Q von WEBER und dem WEBER Hitzeschild für die Q Serie)

Zuerst das Hackfleisch mit der Gewürzmischung würzen und gut durchmischen.

Dann je 50g Hackfleisch zu einer Kugel formen und einen Feta-Würfel in die Mitte drücken. Jede Kugel wird mit zwei Scheiben Bacon umwickelt. Wenn gewünscht, kann man das Ganze mit einem Zahnstocher fixieren.

Grillen

Legen Sie die Moink-Balls jetzt für ca. 25-30 min bei geschlossenem Deckel auf den vorgeheizten Grill (indirekte Hitze).

Nach Ablauf der Zeit die Kugeln aus dem Grill nehmen und mit der BBQ-Soße glasieren. Dann die Moink Balls nochmal für 15-20 min. grillen.

 

 20160320_180447__9663fd51efa2b6fa2c4229212869586f.jpg


weiter lesen...


Chanel No 5, der Duftklassiker zu Weihnachten - Für die Frau von heute! Jetzt wieder im klassischem Flacon!

CHANEL N°5 EdP 35ml für 68,00€

(findet Ihr in unserer Parfümerie Abteilung in Waldkirchen)

Ein schönes Fest und viel Spaß beim Schenken, Eure Gabi.



Warum nicht mal was Gesundes, wie das Trinkmoor der Firma Sonnenmoor.

Enthalten ist darin ein hochwertiges Moor aus dem Leopoldskroner Moor bei Salzburg. Dieses enthält Calcium, Eisen, Magnesium, Zink, Kalium und noch viele weitere wichtige Nährstoffe.

Der Körper ist damit optimal versorgt und das Immunsystem gestärkt, was in dieser Jahreszeit sehr wichtig ist! 
Die Einnahme ist super einfach, entweder direkt vom Löffel oder mit etwas Wasser/Saft verdünnt.

- 1L Sonnenmoor Trinkmoor für 37,75€
- 0,5L Sonnenmoor Trinkmoor für 23,05€
- 0,25L Sonnenmoor Trinkmoor für 12,75€
(findet Ihr in unserer Reformhaus Abteilung in Grafenau und Waldkirchen)

Einen schönen Endspurt und viel Spaß beim Verschenken wünscht euch eure Maria!



Der absolute Dauerbrenner, die Wasserkaraffe Basic mit dem Close up- Verschluss. Der Deckelverschluss, der den Inhalt frisch und appetitlich hält und Eis+Früchte beim Ausgießen in der Flasche behält!

- WMF 1 L Basic Wasserkaraffe für 34,95€ statt 39,95€
(findet Ihr in unserer Lifestyle Abteilung in Waldkirchen)

Schönes Wochenende und viel Spaß beim Verschenken wünscht euch Kathi!

Tipp:
Zur einfachen Reinigung sind Reinigungsperlen zusätzlich erhältlich.



Verschenken Sie doch einfach eine kleine Auszeit vom Alltag mit dem pflegenden Verwöhnset von Dr. Hauschka "z.B. das Intensivpflege Set Vitalisierendes Wohlfühlritual" mit Gesichtsdampfbad und Reinigungsmaske.

- Dr. Hauschka Vitalisierendes Wohlfühlritual für 17,95€
(findet Ihr in unserer Parfümerie Abteilung in Grafenau und Waldkirchen)

Frohe Feiertage und viel Freude beim Verschenken wünscht Ingrid



Gerne verschenke ich von Charlotte Meentzen die softe, feuchtigkeitsspendende "ENJOY BODYLOTION".
Sie ist leicht duftend und gibt der Haut einen seidigen Schimmer. Nach dem Baden oder Duschen fühlen Sie sich wohl.

- Charlotte Meentzen ENJOY Bodylotion für 11,95€
(findet Ihr in unserer Parfümerie Abteilung in Grafenau und Waldkirchen)

Viel Spaß beim Schenken wünscht Euch, Eure Martha



Mein persönlicher Geschenktipp für Euch ist ein Verwöhnset von Weleda mit Granatapfel.

Die regenerierende Pflege mit der Kraft des Granatapfels verleiht Eurer Haut natürliche Feuchtigkeit und ein samtweiches Hautgefühl. Granatapfel wirkt zudem dynamisierend und regt die Zellerneuerung an.

Ich liebe Weleda Produkte, weil Sie Schönheit und Gesundheit ganzheitlich fördern.....

....Wir pflegen, was wir lieben....

Dazu noch eine handgeschriebene Weihnachtskarte aus unserem reichhaltigen Grußkartensortiment und komplett ist ein Geschenk. das von Herzen kommt.

- Pflegeset Granatapfel von Weleda für 19,95€
(findet Ihr in unserer Parfümerie Abteilung in Grafenau und Waldkirchen)

Viel Spaß beim Schenken wünscht Euch Eure Angela



Mit einem schönen Kinderbesteck von WMF mit passender Namensgravur werden selbst unsere kleinen Gäste am Tisch ganz groß!

- Disney Princess Besteckset für 34,95€
- The Jungle Book Besteckset für 34,95€
(findet Ihr in unserer Lifestyle Abteilung in Waldkirchen)

Mit lieben Grüßen und eine schöne Advents- und Weihnachtszeit, Resi



Hallo,

für mich ganz klar, Sensai Hals & Dekolleté Pflege.

Eine wunderbare Halspflege, feuchtigkeitsspendend und pflegend, mit reiner Koishimaru-Seide. Glättet kleine Knitterfältchen sofort und hält bei regelmäßiger Anwendung das Dekolleté lange jung! Die Textur ist zart, zieht schnell ein und man kann sich sofort ankleiden. 
Ein wirkliches Lieblingsteil!

- Sensai Cellular Performance Throat and Bust Lifting Effect Creme 100ml für 114,50€
(findet Ihr in unserer Parfümerie Abteilung in Grafenau und Waldkirchen)

Viel Spaß beim Schenken wünscht Euch, Eure Gabi


Eingetragen am 14.12.2015

Warum darfs nicht mal ein Geldbeutel von Moon sein?
Es gibt sie für alle Altersgruppen (Bunt und uni), alle aus feinstem Leder und trotzdem sehr widerstandsfähig.
Dazu eine passende goldene/silberne Verpackung und ab damit unter den Weihnachtsbaum.

- Moon Geldbeutel schwarz für 39,90€ (Verpackung gibts gratis dazu!)
(findet Ihr in unserer Papeterie Abteilung in Waldkirchen)

Viel Spaß beim Schenken wünscht Euch, Eure Elisabeth



Ich verschenke gerne Duschgel und Lotion von einer Naturkosmetik-Firma wie Schönenberger. Das ist ein wertvolles Geschenk mit Melisse und Verbenen-Extrakt, es wirkt sehr entspannend und es verhilft zu einem samtigen Hautgefühl.

Verpackt wird es in einem hübschen, stabilen Geschenkkarton der später vielerlei Verwendung finden kann.

- Schönenberger Naturkosmetik DuschGel für nur 9,95€
- Schönenberger Naturkosmetik BodyLotion für nur 9,95€
- Geschenkkarton weinrot (in vielen unterschiedlichen Formen und Farben erhältlich) nur 3,95€
(findet Ihr in unserer Parfümerie u. Papeterie Abteilung in Waldkirchen)

Viel Spaß beim Schenken wünscht Euch, Eure Martha



Unsere Kusmi Tees sind wirklich Wellness für Zuhause!
Jetzt, wo es draußen kälter wird und man sich gerne einfach mit einer Decke auf die Couch kuscheln möchte, ist das Geschenk-Set von Kusmi Tea der perfekte Begleiter.
Ein warmer Tee, einfach zubereitet mit dem beiliegenden Teefilter, wirkt manchmal wahre Wunder 

- Kusmi Tea Set "Wellness Tees" mit Teefilter 25,50€
(findet Ihr in unserem Reformhaus in Waldkirchen)

Viel Spaß beim Schenken wünscht Euch, Eure Katharina!

Pssst und natürlich auch in unserem Online Shop unter: Kusmi Tea



Wenn ich Nachmittags einen erneuten Zünder für den restlichen Tag brauche, spreche ich "Espresso Patronum" und die All-Time Mokka/Espresso Tasse von Alessi füllt sich mit kräftigem, vollmundigen Espresso!
Dazu die passenden Designer-Löffel (Marcel Wanders) und schon bin ich wieder auf Spur!

So einfach gehts, das perfekte Weihnachtsgeschenk für dieses Jahr!

- Espresso-/Teelöffel Dressed 4er-Set von Alessi für 30,00€
- Alessi "All Time" Mokka-Obertasse für 7,00€
- Alessi "All Time" Mokka-Untertasse für 5,50€
(findet Ihr in unserer Lifestyle Abteilung in Waldkirchen)

Viel Spaß beim Schenken wünscht Euch, Euer Michael


Eingetragen am 12.12.2015

JA IST DENN HEUT SCHON WEIHNACHTEN ?

Noch nicht ganz, aber wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass wir in unseren Filialen in Waldkirchen und Grafenau ein richtig flottes Kunden-WLAN bekommen! (ab ca. 28.12.2015)

Viel Spaß beim Surfen - wir freuen uns auf Euch!

Gruß, Euer Haller Team!



L Erbolario Indian Jasmin Dusch-u. Badegel kombiniert mit der Körpercreme für die pure Verwöhnung. Mit Extrakten aus den feinen, kostbaren Jasminblüten, die das Pflegeritual zur persönlichen Wellness-Behandlung machen. Die Marke L Erbolario ist übrigens die No.1 Marke aus der Naturkosmetik in Italien!

- L Erbolario Indian Jasmin Dusch-u. Badegel 250ml für 14,95€
- L Erbolario Indian Körpercreme 200ml für 28,95€
(findet Ihr in unserer Parfümerie Abteilung in Grafenau und Waldkirchen)

Viel Spaß beim Schenken wünscht Euch, Eure Maria


Eingetragen am 09.12.2015

Innere Ruhe schenken...
...die Moor Diamant NERVENfein Tabletten von Sonnenmoor wirken wie ein Kraftpaket und sorgen für natürliche Entspannung. Die einzigartige Mischung des wertvollen Moores mit Melisse, Hopfen und Passionsblume stärkt den Organismus, entresst und beruhigt! 

- Sonnenmoor MOOR DIAMANT NERVENfein Tabletten 30 Stk. Packung für 28,95€
(findet Ihr in unserer Reformhaus Abteilung in Waldkirchen)

Viel Spaß beim Schenken wünscht Euch, Eure Silvia



Mit dem 60tlg Besteck-Set "Kult" von WMF wird Ihr Festtagstisch ein wahrer Hingucker für die ganze Familie!

- WMF 60 teiliges Besteckset "Kult" für nur 399,00€ (statt 598,00€)
(findet Ihr in unserer Lifestyle Abteilung in Waldkirchen)

Viel Spaß beim Schenken wünscht Euch, Eure Elfriede


Eingetragen am 07.12.2015

Mit der weichen Decke von Gilde aus 100% Baumwolle verbringen Sie mit Ihren Liebsten ganz besonders kuschelige Stunden, besonders jetzt in der kalten Winterzeit!

- z.B. Kuscheldecke Motiv "Love" aus 100% Baumwolle, Maße: 180 x 125 
cm für 129,00€ (verschiedene Motive zur Auswahl)
(findet Ihr in unserer Lifestyle Abteilung in Waldkirchen)

Viel Spaß beim Schenken wünscht Euch, Eure Julia



Mein Geschenktipp für Euch, meine Lieblings-Handcreme von L Erbolario mit Arganöl. 
Die reichhaltige Creme schützt EureHände vor Trockenheit durch ihre ausgeprägte, regenerierende Wirkung.
Sie bildet bei jeder Anwendung einen effektiven Schutzfilm, so dass Eure Hände perfekt vor Wind, Wasser und Reinigungsmitteln geschützt sind.

- L Erbolario Handcreme 15,95€
(findet Ihr in unserer Parfümerie Abteilung in Grafenau und Waldkirchen)

Frohe Weihnachten, Eure Theresa



Die limitierten Weihnachts-Starter-Sets von Lampe Berger sind mein persönlicher Tipp.
Mit Lampe Berger habt Ihr eine unvergleichbare reinigende Wirkung und angenehme Beduftung Eurer Raumluft. Ihr könnt aus 2 verschiedenen Designs und Düften auswählen.

- Lampe Berger Set, verschiedene Sorten 49,00€ / 39,00€
(findet Ihr in unserer Parfümerie Abteilung in Waldkirchen)

Viel Spaß beim Verschenken, wünscht Euch eure Brigitte



Mein persönlicher Geschenktipp für Weihnachten ist das Badeöl von CHANEL No 5.
Denn was gibt es Schöneres als nach einem erfolgreichen Arbeitstag oder nach einem Winterspaziergang ein entspannendes, pflegendes Bad zu nehmen. Durch den sinnlichen Duft wird das Baden zu einem absoluten Wellnessaufenthalt in der eigenen Badewanne.

- CHANEL No. 5 Badeöl 250ml 82,00€
(findet Ihr in unserer Parfümerie Abteilung in Waldkirchen)

Viel Spaß beim Schenken wünscht Euch, Eure Isabell


Eingetragen am 03.12.2015

Eines meiner Lieblingsprodukte ist dieses Set von I Coloniali.

Es besteht aus Handcreme und Seife. Die Handcreme enthält Reisölextrakt, welches die Haut schützt. Es glättet spröde, rissige Haut und schützt sie vor Irritationen.
Die luxuriöse Seife reinigt sanft Hände und Körper und hinterlässt eine glatte, samt weiche Haut.

Ein ideales Geschenk wenn Ihr jemand besonderem etwas Gutes tun wollt.

- Komplettes Set in Geschenkverpackung 14,95€
(findet Ihr in unserer Parfümerie Abteilung in Grafenau, Waldkirchen)

Gruß Eure, Karina



Tipp Nr. 2 ist das PEUGEOT Pfeffermühle u. Salzmühle Set "Duo PARIS" im schicken Geschenkkarton!

Das perfekte Weihnachtsgeschenk für Sie & Ihn!

Das ganze Set gibts bei uns für 66,00€!
(findet ihr in unserer Lifestyle Abteilung in Waldkirchen)

Viel Spaß beim Schenken wünscht Euch, Euer Haller Team